GeheimRat

artprocess - a level of reflexion

/ 2nd-order


+ + zur deutschsprachigen version bitte herunter scrollen + +
structure
  1. GeheimRat is an art-process for different structure-experiments. Founded in spring 1999. First registered 1999-11-06 08:27:32. http://GeheimRat.com
  2. GeheimRat ™ (dpma 300 11 615) is providing an online-matrix for operating in complex systems. Operation basis (handlungsgrundlage) with 12 positions http://GeheimRat.com/OP_basis/
  3. GeheimRat is a level of reflexion.
  4. GeheimRat is a network of researchers from art, science and technology for developing and testing new structures in an unique environment. Please recognize the difference between official members, temporal members, members incognito and network connections.
  5. GeheimRat is located at the interface between art, science, technology, society and economy.
  6. GeheimRat is operating in and for complex- and network-structures.

term_occupation

'GeheimRat' itself is a form of term_occupation in reference to george spencer browns 're-entry' in: Laws of Form, 1969.


typus

The focus of art theory and art production of GeheimRat is generated by digital positions, new media technologies, experiences in new economy, web- and computer-based systems. The GeheimRat work is based on experimenting, hybridising of existing media (analogue and digital) and integrates different genera of art practices (netart, photography, video, audio, performances ...).


style
  • mindware-art
  • generative-art (favoured definition by phil galanter)
  • viral-art
  • RAM-art (characteristics in difference to ROM-art, see at artLABOR)

forms

discourses, impacts, insights
concepts
processes
institutions, handlungsfelder


tradition
  1. In tradition of conceptual art:
    A dematerial dimension of art as a relevant artistic operation. "Concept art is not so much an art movement or vein as it is a position or worldview, a focus on activity. Ken Friedman, [...], San Diego, 1971." [Lucy Lippard, Six Years: The dematerialization of the art object from 1966 to 1972, 1973.]
  2. In tradition of newer philosophical tendencies.
  3. In using natural sciences especially molecular biology and theroretical physics GeheimRat joins the view of a complexity of the world instead of a simplicity, triviality or reductionism. The research work focus the system URL, the question of ars electronica who’s doing the art of tomorrow?, nonlinear science, cybernetics, chaos theory, complexity theory, system theory.

references and homage to
  • henri poincaré
  • marcel duchamp
  • marcel broodthaers
  • george spencer brown
  • michel foucault
  • gilles deleuze
  • félix guattari
  • seth siegelaub
  • bob projansky
  • sol lewitt
  • joseph beuys
  • brian o'doherty
  • hans haacke
  • heinz von foerster
  • daniel buren
  • judith butler
  • pat metheny
  • mark lombardi
  • dirk baecker

other bases

95 theses to online-systems, online-markets. Some excerpts:
78 You want us to pay? We want you to pay attention. 80 Don't worry, you can still make money. That is, as long as it's not the only thing on your mind. 81 Have you noticed that, in itself, money is kind of one-dimensial and boring? What else can we talk about? 91 Our allegiance is to ourselves, our friends, our new allies and acquaintances, even our sparring partners. Companies that have no part in that world, also have no future. 94 To traditional corporations, networked conversations may appear confused, may sound confusing. But we are organizing faster than they are. We have better tools, more new ideas, no rules to slow us down.

01 art activate processes. 02 art produce impurities. 03 art ask controverses. 04 art take stand. 05 art break rules. 06 art prove attitude. 07 art set impacts. 08 art guarantee insight. 09 art open visions. 10 art manage changes.

1. main_proposition: to understand complexity as solution rather than as problem.
2. main_proposition: loyality to the setting in its complexity.
3. main_proposition: standardisations are inadaequat for decision_situations.
4. main_proposition: responsibility is an integral part of each individual human access in/to the world.
© 2k03






/  2. ordnung


+ + for english version please scroll up + +
struktur
  1. GeheimRat ist ein kunstprozess fuer differente strukturexperimente. Gegruendet im fruehling des jahrs 1999. Erst-registrierung 1999-11-06 08:27:32. http://GeheimRat.com
  2. GeheimRat ™ (dmpa 300 11 615) stellt eine online-matrix fuer das operieren in komplexen systemen zur verfuegung. Operation basis (handlungsgrundlage) mit 12 positionen http://GeheimRat.com/OP_basis/
  3. GeheimRat ist eine reflexions-ebene.
  4. GeheimRat ist ein netzwerk von forschern aus kunst, wissenswchaft und technologie zur erforschung und erprobung neuer strukturen in besonderer umgebung. Bitte nehmen sie den unterschied zwischen offiziellen mitgliedern, temporaeren mitgliedern, incognito mitgliedern und netzwerk-anbindungen zur kenntnis.
  5. GeheimRat ist verortet an der schnittstelle zwischen kunst, wissenschaft, technologie, gesellschaft und oekonomie.
  6. GeheimRat operiert in und fuer komplexe und netzwerk-strukturen.

begriffs_belegung

'GeheimRat' selbst stellt in referenz zu george spencer browns 'reentry' (in: Laws of Form, 1969) eine form der begriffsbelegung dar.


typus

Der fokus von kunsttheorie und kunstproduktion des GeheimRat speist sich aus digitalen positionen, new media technologien, erfahrungen der new economy, web- und computer-basierten systemen. Die GeheimRat arbeit beruht auf experimentieren, hybridisieren exisitierender medien (analog und digital) und integriert dabei unterschiedliche gattungen von kunstpraxis (netzkunst, photographie, video, audio, performance ...).


stil
  • mindware-art
  • generative-art (bevorzugte definition von phil galanter)
  • viral-art
  • RAM-art (charakteristika im unterschied zu ROM-art, ausgefuehrt beim artLABOR)

formen

diskurse, bedeutungen, erkenntnisse
konzepte
prozesse
institutionen, handlungsfelder


tradition
  1. In der tradition der konzeptkunst:
    Eine dematerialisierte dimension von kunst als eine relevante kuenstlerische operation. " Konzeptkunst ist weniger eine kunstbewegung oder neigung als vielmehr eine position oder weltsicht, ein fokus auf aktivitaet. Ken Friedman, [...], San Diego, 1971." [frei uebersetzt aus Lucy Lippard, Six Years: the dematerialization of the art object from 1966 to 1972, 1973.]
  2. In tradition neuerer philosophischer tendenzen.
  3. Mit einbindung eines naturwissenschaftlichen blickes wie etwa der der molekularbiologie und der theoretischen physik bekennt auch GeheimRat sich zur perspektive einer komplexitaet der welt an stelle von simplifizierung, trivialisierung und reduktionierung. Die forschungsarbeit fokussiert das system URL, die frage der ars electronica who’s doing the art of tomorrow?, nonlineare wissenschaften, kybernetik, chaos theorie, komplexitaets-theorie, systemtheorie.

referenzen und hommage an
  • henri poincaré
  • marcel duchamp
  • marcel broodthaers
  • george spencer brown
  • michel foucault
  • gilles deleuze
  • félix guattari
  • seth siegelaub
  • bob projansky
  • sol lewitt
  • joseph beuys
  • brian o'doherty
  • hans haacke
  • heinz von foerster
  • daniel buren
  • judith butler
  • pat metheny
  • mark lombardi
  • dirk baecker

andere grundlagen

95 thesen zu online-systemen, online-maerkten. Einige auszuege:
78 Ihr moechtet, dass wir bezahlen? Wacht auf: wofuer eigentlich! 80 Keine sorge, ihr koennt auch in zukunft geld an uns verdienen. Vorausgesetzt, ihr habt noch etwas anderes im kopf. 81 Faellt euch nicht auf, dass geld an sich eine unendlich langweilige sache ist? Was habt ihr sonst noch drauf? 91 Unser treueid gilt uns selber, unseren freunden, unseren neuen verbuendeten und bekannten, ja sogar denen, die mit uns streiten. Unternehmen, die mit dieser denkart nichts anfangen koennen, haben keine zukunft. 94 Den unternehmen der alten oekonomie kommen die vernetzten gespraeche konfus vor, manchmal anarchisch. Das mag sein, aber sie werden immer tuechtiger und wir sind schneller als die alten unternehmen. Wir verwenden das bessere werkzeug, denken pfiffiger und vor allem: uns bremsen keine hausregeln.

01 kunst aktiviert prozesse. 02 kunst produziert stoerstellen. 03 kunst fordert kontroversen. 04 kunst bezieht position. 05 kunst bricht regeln. 06 kunst beweist haltung. 07 kunst setzt bedeutungen. 08 kunst garantiert erkenntnis. 09 kunst eroeffnet visionen. 10 kunst schafft veraenderung.

1. hauptsatz: komplexitaet als loesung nicht als problem verstehen.
2. hauptsatz: loyalitaet gegenueber ereignissen in ihrer komplexitaet.
3. hauptsatz: standardisierungen sind in dezisions_situationen unzureichend.
4. hauptsatz: verantwortung ist integraler bestandteil jedes einzelnen human_access zur welt.
© 2k03